Kontaktieren Sie uns!

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Schildern Sie uns Ihre spezifische Herausforderung. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir gerne nach der Lösung.

Einfach anrufen und sich kostenlos informieren –
Fon 07428 – 9418 – 0
Fax 07428 – 9418 – 180
info@top-preuhs.de

– oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular, wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung!

 

Hauptgebäude

Neuland in jeder Hinsicht

hat die Thomas-Preuhs-Holding mit ihrem im Jahr 2010 bezogenen Hauptgebäude betreten. Weltweit gab es kein vergleichbares Objekt. Was zunächst eine Vision war, ist Realität geworden. Mutig wurde ein einzigartiges Konzept umgesetzt. Hier wird mehr Energie erzeugt als verbraucht. Es ist viel mehr als nur ein Büro- und Produktionsgebäude entstanden.
Das Gebäude ist ein Demonstrationsobjekt dafür, was heute schon mit erneuerbaren Energien möglich ist und es ist ein Statement für das Zusammenwirken von wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, sozialer Verantwortung und ökologischem Denken. Technologisch führend – dieser Anspruch wurde in Binsdorf wahrlich umgesetzt! Im Hauptgebäude sind 4500 Quadratmeter Nutzfläche für Büros und Produktionsräume entstanden. Durch die speziell eingefärbte Holzverkleidung fügt sich der Baukörper harmonisch in die Umgebung ein.

Hauptgebäude
Firmen: TOP. Preuhs GmbH, Solare Datensysteme GmbH, Thomas Preuhs Holding GmbH     

Neubau

Neubau „Die Schräge“

Der Neubau aus dem Jahr 2014, die Binsdorfer Schräge, ist Blickfang und Wiedererkennungsmerkmal in einem. Er besteht aus zwei mit einem überdachten Steg verbundenen Baukörpern. Der vordere Teil, der die modernen Büros beheimatet, tritt sowohl in der Vertikalen, wie auch im Grundriss aus dem gewohnten rechten Winkel. Beim Grundriss resultierte die ungewöhnliche Form aus der Positionierung zum Hauptgebäude und der vorgegebenen Grundstücksform. Das dominante Dach geht auf der zur Straße gerichteten Seite in eine schräge Wand über, die den Blick der Vorbeifahrenden geradezu magisch anzieht. Im Büro fiel die Wahl auf warme Farbtöne und sortenreine Materialien wie Glas und Beton. Die Oberfläche des Sichtbetons erhält durch die Holzschalung ein natürliches Erscheinungsbild.
Der rechtwinklige Kubus auf der nördlichen Seite des Grundstücks beherbergt das Lager. Große Oberlichter beleuchten den Innenraum mit natürlichem Sonnenlicht. Die Halle ist farblich den Büros, aber auch der Landschaft angepasst.   

„Die Schräge“
Firmen: Solera GmbH, ezee Energy GmbH, Micro Mobility Systems D GmbH

Technik

Visionär. Revolutionär

Mit einem einzigartigen Konzept für ökologisches und nachhaltiges Bauen heben wir uns aus der Masse heraus. Unsere Gebäudetechnik ist aufsehenerregend. Neben der innovativen Strom- und Wärmeversorgung berücksichtigen wir im Energiekonzept für unsere Gebäude auch den Wasserkreislauf. Beide Unternehmensgebäude erzeugen mehr Energie als sie verbrauchen.

Das Hauptgebäude

verfügt über einen riesigen, einen Meter tief im Erdreich liegenden Eisspeicher, der für die Klimatisierung genutzt wird. Er hat eine zylindrische Form, einen Durchmesser von 15 Metern und eine Höhe von fünf Metern. Die Wassermenge von 800 000 Litern reicht für eine Heizperiode von über 100 Tagen aus, ohne dass neue Energie in den Speicher gesteckt werden muss. Der weltgrößte künstlich erzeugte Eiswürfel ist in Binsdorf zuhause! Im Übergang von Wasser zu Eis steckt so viel Energie wie im Temperaturunterschied von 0 Grad bis 80 Grad warmem Wasser. Diese Energie kann zum Heizen genutzt werden, indem dem Wasser im unterirdischen Speicher so lange die darin enthaltene Energie entzogen wird, bis das Wasser zu Eis gefriert. Wechselt das System im Sommer vom Heiz- in den Kühlbetrieb, kühlt das Eis das Gebäude und kann wieder Wärme aufnehmen. Durch die Kombination des Solar-Eis-Speichers mit einer Parabolrinnenanlage wird regelmäßig Energie in Form von Wärme in den Speicher gebracht. Der gesamte Heizungsbedarf des Gebäudes wird  durch zwei Sole-/Wasser Wärmepumpen mit zusammen 97 KW Leistung gedeckt.

Die Heizung sowie die Kühlung der Büros erfolgt über die Fußbodenheizung und Lüftungsgeräte, der Produktionsbereich wird mit Hilfe von Betonkernaktivierung geheizt oder gekühlt. Das System in dieser Konstellation ist wohl einzigartig auf der Welt. Der Neubau wie auch das Hauptgebäude warten mit absolut außergewöhnlichen Ideen auf, die direkt der Natur abgeschaut sind.

 

 

Der Neubau

wie auch das Hauptgebäude warten mit absolut außergewöhnlichen Ideen auf, die direkt der Natur abgeschaut sind. So wurde beim Neubau ein Bachlauf angelegt, der für eine natürliche Kühlung und für ein optimales Kleinklima rund um die Gebäude sorgt. Natürlich ist auch hier eine große PV-Anlage auf dem Dach installiert. Doch nicht nur das: Die Südfassade ist im oberen Bereich mit Photovoltaikmodulen bestückt, die selbst dann noch Sonnenenergie ernten, wenn auf dem Dach Schnee liegt. Zum Heizen des Gebäudes wurden zwei Luft-Wasser-Wärmepumpen verbaut. Das Wasser für Toiletten und Rasenbewässerung wird in einer Regenwasserzisterne gewonnen. In unseren Gebäuden zeigen die erneuerbaren Energien, was sie können.

Zwei Gebäude

Mutig, nachhaltig mit sozialer Verantwortung

Die Unternehmen unter dem Dach der Thomas Preuhs Holding befassen sich allesamt mit Zukunftsthemen wie den erneuerbaren Energien. Das nachhaltige Geschäftskonzept beinhaltet größte Rücksichtnahme auf die natürlichen Ressourcen. Wir sind der Überzeugung, dass ein Unternehmen nur dann wirklich langfristig erfolgreich sein kann, wenn es nicht auf Kosten der Umwelt agiert. Langlebigkeit der Produkte ist uns ebenso wichtig, wie der bewusste und schonende Umgang mit Energie und Produktionsmaterialien.

Dieses Denken spiegelt sich auch in den Firmengebäuden wider. Sowohl das Hauptgebäude als auch der Neubau repräsentieren die Spitze dessen, was heute bereits mit erneuerbaren Energien möglich ist. Strom und Wärme werden hier vor Ort produziert und das in solchen Mengen, dass mehr Energie gewonnen als selbst verbraucht wird. Beide Male wurde bei Planung und Realisierung der Firmengebäude Neuland betreten. Ein unternehmerisches Risiko, das sich in jeder Hinsicht gelohnt hat. So entstanden einzigartige Gebäude, wie es sie bis dahin in Deutschland nicht gegeben hat.   

Service on TOP.

Service versprechen viele – wir halten unser Versprechen.

Denn wir sind in vielen Bereichen TOP. Wir bieten eine Vielzahl individueller Dienstleistungen an. So bauen wir eigene Vorrichtungen, um Kun-denprodukte möglichst effektiv und den individuellen Ansprüchen entsprechend fertigen zu können. Das kann nicht jeder! Stets haben wir weitere Verbesserungen im Blick. Diese setzen wir immer im Dialog mit unseren Partnern um. Mit ihnen zusammen wollen wir die Wertschöpfungskette so effizient wie möglich gestalten – zu Ihrem und zu unserem Vorteil.

Gerne ergänzen wir das Know-how aus unserem Haus mit dem Wissen und den Fähigkeiten externer Partner aus der Region und bringen diese mit in die Prozesse ein.

 

Lean Management

Mit Stolz können wir sagen: „Wir können es!“. Knapp zwei Jahrzehnte Erfahrung im Lean Management und Lean Produktion helfen uns, wichtige Themen für unsere Kunden im Blick zu haben.
Zum Beispiel

  • Wertstrom
  • Verschwendungen
  • Poka Yoke
  • SMED
  • Takt
  • Kaizen

 

Prototypen- und Vorrichtungsbau

Das ist eine Expertise, die nicht fehlen darf. Da unsere Bereiche Entwicklung und Konstruktion für unsere Kunden immer wichtiger werden, gewinnt auch der Prototypen- und Vorrichtungsbau immer mehr an Bedeutung. Wir bieten rapid prototyping mittels 3D-Druckverfahren und CNC-Portalfräsen.

Fragen Sie unseren Service on TOP. an!

 

Entwicklung

Eine Stärke, die unsere Kunden immer häufiger nutzen. Unsere vielen Patente kommen uns dabei zugute. Mehrwert für den Kunden bei geringstmöglichen Kosten und Umweltbelastungen und kurze Entwicklungszeiten stehen im Vordergrund.

 

Konstruktion

Ob einfache oder komplexe Kunststoffteile – mit unseren lokalen Partnern konnten wir noch jede Herausforderung meistern. Dabei lassen wir möglichst viel Mehrwert in die Teile einfließen. Dies können Zusatzfunktionen für den Nutzer sein, aber auch Funktionen, die die Montage einfacher und preiswerter machen.

 

Laserkennzeichnung

Mit unserem keyence-Hybrid-Lasersystem können wir auf Metalle und Kunststoffe nahezu beliebige Texte, Zeichen und Barcodes aufbringen. Über QR- und Data-Matrix-Codes können so Produkt- und Bestelldaten auf das Produkt aufgebracht und direkt mit dem Handy gelesen und verarbeitet werden. Das heißt auch: der Kunde braucht keine unterschiedlichen Gehäusevarianten mehr für die verschiedenen Logos. Und es gibt keine  abfallenden Etiketten mehr.

 

Verkleben, Dichten, Fetten

Einer der Bereiche, in den wir nicht zuletzt aufgrund verschiedener Kundenprojekte stark investiert haben. Verkleben mit Ein- und Zwei-Komponenten-Klebern, Aufbringen von Dichtungsmassen, Auftragen exakt definierter Fettmengen, Vorbehandlung von Kunststoffen mittels Plasmastrahl – unser System bietet all diese Möglichkeiten.

 

Reparaturservice

Für Sie übernehmen wir auch Routineaufgaben. Speziell Firmen, die die Produktion gerne ihren Partnern überlassen, möchten keinen Aufwand bei Produktausfall haben. Hier bieten wir Fehleranalyse und Reparatur der Produkte an.